wipec

Tipp 7 von 7: Diagnostic Fitness – Wo steht Ihr Unternehmen?

Es gibt vielerlei Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen ausbauen und erweitern können. Doch bevor Sie damit beginnen ist es notwendig festzulegen, wo Ihr Unternehmen eigentlich steht. Welchen Stand hat Ihr Unternehmen und in welchen Bereichen müssen / wollen Sie mehr ausbauen?

Wir haben Ihnen im letzten Teil unserer praktischen Unternehmens-Erfolgs-Tipps einen kurzen Impuls vorbereitet, wie Sie Ihren Stand und den Stand Ihres Unternehmens überprüfen können.

Was ist Diagnostic Fitness?

Besuchen Sie ein Fitness-Studio? Dann dürfte Ihnen der sogenannte Fitness-Check bekannt sein, der vor Beginn Ihres Trainings durchgeführt wird. Für den Fall, dass Sie nicht mit den Abläufen in einem Fitness-Studio bekannt sind, wollen wir Ihnen den Prozess kurz erläutern:

Wenn Sie erstmals ein Fitness-Studio betreten, dann trainieren Sie in der Regel nicht auf der Stelle drauf los. Zuerst werden Sie einem – je nach Studio unterschiedlich umfangreichen – Fitness-Check unterzogen. Bei diesem Check werden Ihre Blutwerte, Ihr Puls und Ihre allgemeine Fitness überprüft sowie Ihre Zielsetzung ermittelt. Es wird ein Ist-Stand Ihrer körperlichen Verfassung erstellt, um daraufhin einen passenden Trainingsplan für Sie abzustimmen.

Einen ähnlichen Fitness-Check können Sie auch für Ihr Unternehmen anwenden, um herauszufinden, wo genau Ihr Unternehmen steht und was Sie tun können, um es zu verbessern. Anstatt der körperlichen Fitness wird in diesem Falle die „Philosophie“ Ihres Unternehmens überprüft.

Die Philosophie eines Unternehmens

Die sogenannte Diagnostic Fitness unterteilt sich in zwei Bereiche:

Zum einen gibt es die strategische Exzellenz.

  • Das ist sozusagen eine Art „Unternehmensphilosophie“.
  • In der strategischen Exzellenz wird hauptsächlich eine klare strategische Ausrichtung angestrebt.
  • Das bedeutet zum Beispiel, dass Sie sich darauf konzentrieren, die Dinge zu tun, die Ihnen als Unternehmer wichtig sind.
  • Gleichzeitig meint strategische Ausrichtung eine Fokussierung auf das gewünschte Erfolgsergebnis (z.B. Sie richten sich auf eine konkrete Vision, ein Ziel, eine spezifische Umsatzzahl aus).
  • Strategische Exzellenz kann beispielsweise meinen: gute Aktien, hohe Verkaufszahlen und eine vielversprechende Zukunftsvision. Eine hohe Qualität ist in diesem Falle beispielsweise erstmal nebensächlich.

Dann gibt es die operative Exzellenz.

  • Sie kann als eine Art „Führungsphilosophie“ gesehen werden.
  • Sie strebt nach Kundenorientierung, Qualität und Effizienz in allen Bereichen.
  • Zum Beispiel: Sie gehen auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden ein, konzentrieren sich auf Produkte oder Dienstleistung von hoher Qualität und effizientem Kundenservice. Sie bemühen sich um Imagesaufbau etc.

Praxisbeispiel: Der aktuelle Fitness-Check 3er Automarken

Als Beispiel wollen wir die Diagnostic Fitness einmal an ein paar Automarken durchführen:

diagnostic Fitness – Wo steht Ihr Unternehmen

Mercedes, zum Beispiel, hat derzeit eine sehr gute strategische Ausrichtung, sowie eine starke operative Umsetzung.

VW wiederum steht momentan strategisch sehr gut da, die operative Umsetzung hat durch den aktuellen Abgasskandal allerdings gelitten und steht deswegen in unserem Beispiel eher mittelmäßig da.

Dann wäre da noch Opel, eine Marke, die es in den letzten Jahren sichtlich schwer gehabt hat. Sie ist weder strategisch noch operativ besonders erfolgreich und landet damit im negativen Bereich unserer Diagnostic Fitness.

Natürlich sind diese Verhältnisse jetzt recht vereinfacht, es geht aber um die Idee dahinter.

Die Frage ist jetzt…

… wo stehen Sie? Wo steht Ihr Unternehmen? Wo würden Sie Ihr Unternehmen einordnen? Nehmen Sie sich etwas Zeit und denken Sie über den operativen und strategischen Stand Ihres Unternehmens nach.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.