Erfolg – Auf der Suche nach einem allgemeingültigen Rezept

Erfolg – Auf der Suche nach einem allgemeingültigen Rezept

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und beantworten Sie sich diese Frage: Was ist Erfolg?

Gehen Sie in sich und denken Sie über Situationen nach, in denen Sie das Gefühl hatten, Erfolg gespürt zu haben. Was haben diese Situationen gemeinsam?

Für jeden Menschen ist Erfolg etwas anderes und die meisten streben ihn an. Doch gibt es eigentlich ein allgemeingültiges Erfolgsrezept?

Bei Google und der Allzweckwaffe Wikipedia

Um mehr über Erfolg zu erfahren, ist eine kleine Recherche sinnvoll. Dabei bin ich auf folgende Definitionen und Zitate gestoßen.

Definition von Google:

„Erfolg

  1. die Tatsache, dass eine Anstrengung zu einem guten Ergebnis führt und Anerkennung findet.
  2. eine einzelne Leistung, die mit Erfolg verbunden ist.“

Definition von Wikipedia:

„Der Begriff Erfolg bezeichnet das Erreichen selbst gesetzter Ziele. Das gilt sowohl für einzelne Menschen als auch für Organisationen. Bei Zielen kann es sich um eher sachliche Ziele wie zum Beispiel Einkommen oder um emotionale Ziele wie zum Beispiel Anerkennung handeln.“

Nun gut, aus den einfachen Definitionen lässt sich wohl kein Erfolgsrezept ableiten, allerdings geben sie einen guten Einblick, was Erfolg beinhaltet:

  1. Man muss für Erfolg etwas tun, er kommt nicht einfach zugeflogen.
  2. Er braucht ein Ziel, dass es zu erreichen gilt.

In Zitaten

„Erfolg ohne Erfüllung ist das ultimative Versagen.“ – Dalai Lama

„Du erreichst nur, was du glaubst, erreichen zu können. Unterschätze deshalb nie deine Möglichkeiten.“ – Rolf Merkle

„Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.“ – Henry Ford

Aus den Zitaten lässt sich schon eher ein Bild des Erfolges ablesen. Schließlich haben all diese Menschen Erfolg schon einmal bei sich selbst erlebt oder sich zumindest intensiv damit beschäftigt.

Besonders wichtig erscheint mir persönlich der Punkt des Dalai Lama. Erfolg sollte mit Erfüllung einhergehen. Wenn man nach erfolgreichem Abschluss eines Ziels unglücklich ist, ist dies kein Erfolg. Oft erlebe ich das: Unternehmer und Selbständige wollen stets etwas verändern, sind noch nicht ganz zufrieden, streben, machen, tun und werkeln – aber einer reist immer mit: dass sind Sie selbst.

Kurz gesagt: Nur wenn man mit dem, was man tut, glücklich ist, kann man auch erfolgreich sein. Mir persönlich ist es in der Arbeit mit Kunden, in meinen B2B-Beratungen und Seminaren besonders wichtig das mit in den Fokus zu rücken. Verrennen Sie sich nicht in Tätigkeiten, durch die Sie nicht glücklich werden.

2 Antworten
  1. Gaby Engelbart
    Gaby Engelbart says:

    Hallo. Vielen Dank für den interessanten Artikel. Meiner Meinung nach gehört zum Erfolg, Dinge zu tun, die einem liegen, die man idealerweise sogar liebt und nicht zu früh aufzugeben! Und ohne eine gewisse Disziplin geht es meisten auch nicht!

    Antworten
    • René Penselin
      René Penselin says:

      Liebe Gaby, vielen Dank für Ihren Kommentar. Da haben Sie recht. Wenn man auf „sein Herz hört“ und wirklich das tut was man liebt, kann der Erfolg nicht aufgehalten werden. Die Disziplin und das dranbleiben, auch wenn es mal schwieriger wird, ergibt sich genau daraus. Für Außenstehende sieht das ganze dann immer nach harter Arbeit (also nach DISZIPLIN) aus, aber die eigene Motivation und das innere Feuer ist es, was uns als Menschen in diesem Augenblich „dranbleiben lässt“. Ich wünsche Ihnen immer viel Erfolg! Natürlich mit Erfüllung 🙂 Liebe Grüße René Penselin

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.