Schärfen Sie immer wieder Ihre Säge – Ein Tipp zum Zeitmanagement

Tipp 6 von 7: Schärfen Sie immer wieder Ihre Säge – Ein Tipp zum Zeitmanagement

Konsequent und zielstrebig zu arbeiten ist schön und gut. Allerdings lohnt es sich auch ab und zu mal eine Pause einzulegen, um neue Kräfte zu sammeln. Deswegen sprechen wir heute einmal ein wenig über Zeitmanagement im Unternehmen.

Sägen Sie nicht wie wild drauf los…

Es gibt eine schöne Geschichte über das Zeitmanagement von Stephen Covey. Wahrscheinlich ist sie einigen unserer Leser bereits bekannt. Für alle, die noch nicht davon gehört haben, werden wir einmal einen kleinen Überblick geben.

Ein Waldarbeiter steht im Wald und zerkleinert mühsam einen riesigen Stapel Holz. Die Arbeit ist sehr anstrengend und er kommt nur langsam voran. Irgendwann kommt ein Spaziergänger vorbei und beobachtet den Waldarbeiter eine Weile. Schließlich sagt er: „Lieber Mann, schärfen Sie doch einmal Ihre Säge. Die ist ja völlig stumpf!“

Der Waldarbeiter schüttelt nur mit dem Kopf und entgegnet, dass er eine Menge Arbeit hat und ihm absolut keine Zeit bleibt, um seine Säge zu schärfen. Und so arbeitet er mit seiner stumpfen Säge mühsam weiter.

Was genau können wir aus dieser kleinen Geschichte gewinnen?

Effizienz ist der Schlüssel

Der Waldarbeiter müsste wahrscheinlich nur halb so viel Kraft und Zeit in seine Arbeit investieren, wenn er den Rat des Spaziergängers beachtet und sein Werkzeug geschärft hätte. Und diese Herangehensweise lässt sich nicht nur im Wald sondern auch in Ihrem Unternehmen anwenden.

Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie benötigen, und lehnen Sie sich einmal zurück. Schärfen Sie Ihre Säge, denken Sie über Ihre eigenen Ziele, Visionen, Ideen, Ihre Zielgruppen und Ordnungssysteme nach. Nachdenken und das daraus folgende, gezielte Arbeiten ist um Längen effizienter, als ohne Unterlass ständig in einem Hamsterrad zu laufen und dadurch Zeit und Energie zu verschwenden.

Sie werden sehen, dass sich diese einfache Investition auszahlt. Je mehr Sie gerade sagen „Guter Tipp, aber dafür habe ich momentan keine Zeit.“ – dann erst Recht … 🙂

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.