Meditation: das Geheimnis für jede Veränderung

Bist Du bereit, 2% deines Tages zu investieren damit, sich die übrigen 98% radikal verbessern?

In diesem Beitrag geht es um mein absoluten Lieblingsthema: Meditation. Sie birgt viele Vorteile in sich und hat tiefgreifende Auswirkungen auf unser Gehirn, auf die Art, wie wir denken, wie wir fühlen und wie wir uns verhalten. In diesem Beitrag gehe ich auf die Meditation und ihre massiven Auswirkungen auf unser gesamtes System ein. Gleichzeitig erzähle ich dir, wie du die Gehirnwellen steuern und nutzen kannst, um Veränderungen in dein Leben zu bringen und deine Potenziale anzuzapfen.

Warum also solltest du meditieren?

Meditation ist eine überlieferte Bewusstseins- und Mentaltechnik, die schon seit Jahrtausenden in den unterschiedlichsten Traditionen eingesetzt wird. Im Tibetischen bedeutet Meditation wörtlich „vertraut werden mit etwas“. Mit Meditation geht oft sehr viel Mystisches einher. Hier hat sich gerade in den letzten Jahren ein beachtlicher Wandel vollzogen und es war nicht zuletzt die Wissenschaft, die den Weg zu einer neuen Wahrnehmung für diese alte Technik ebnete. Es wurden weltweit zahlreiche Studien (über 3000) durchgeführt und Erkenntnisse über den Nutzen von Meditation zusammengetragen. Dabei konnte nachgewiesen werden, dass regelmäßige Meditation hormonelle Reaktionen reduziert, die durch Stress getriggert werden. Diese Studien lieferten auch Beweise dafür, dass bewusste Meditation Stress und Angst abbaut und drastisch reduziert. Wenn wir uns die nachgewiesene Wirkung von Meditation auf unser Leben anschauen, dann liest es sich fast wie ein Allheilmittel, von welchem ich auch selbst überzeugt bin – da ich es selbst täglich erlebe. Meditation hilft uns bei der Entwicklung und Vertiefung eines erfolgreichen Lebens, bei der Optimierung, Fokussierung und Umsetzung von Spitzenleistungen durch Kreativität und sie ermöglicht uns, Flowzustände zu erreichen. Meditation ist aber auch bei Stress, Depression, Angst, Sucht und Traumata sehr hilfreich. Sie lässt uns veränderte Bewusstseinszustände erleben und durch sie können wir nicht zuletzt Mitgefühl für uns selbst, aber auch für alles andere auf dieser Welt entwickeln.

Meditierende auf der ganzen Welt erkennen immer mehr, dass sie sich vor Stress und Burn-out schützen und gleichzeitig auch glücklicher und leistungsfähiger werden können, wenn sie in sich selbst verankert sind. Ich habe hier einmal eine kurze, willkürliche und natürlich nicht einmal annähernd vollständige Auswahl von sehr bekannten Menschen zusammengestellt, die regelmäßig meditieren. Dies soll einfach zeigen, dass Meditation heute in allen Bereichen unseres Lebens angekommen ist. Prominente Meditierende sind und waren zum Beispiel Nico Rosberg (Rennfahrer), Udo Lindenberg (Sänger), Mike Tyson (Boxer), Will Smith (Schauspieler), Mick Jagger (Sänger), Paul McCartney (Sänger), Mark Zuckerberg (Unternehmer), Al Gore (Politiker), Hillary Clinton (Politikerin), Oprah Winfrey (Moderatorin), Clint Eastwood (Schauspieler), John Lennon (Sänger), Marius Müller-Westernhagen (Sänger), Siegfried und Roy (Magier), Nena (Sängerin), Madonna (Sängerin), Sting (Sänger), Tom Hanks (Schauspieler), Bill Ford (Unternehmer), Steve Jobs (Unternehmer) und Katy Perry (Sängerin). Und Albert Einstein sagte schon damals über Meditation: „Das wirklich Wertvolle ist die Intuition. Durch Meditation fand ich Antworten, bevor ich überhaupt die Frage stellte.“

Meditation im Business

Meditation ist inzwischen auch im Business angekommen. Ein Beispiel dafür ist das Programm ‚Search Inside Yourself‘ von Google, das speziell für Manager entwickelt und direkt von anderen großen Firmen wie SAP übernommen wurde. Im Businessbereich schwören Angestellte, Führungskräfte und Unternehmer immer mehr auf die umfangreichen positiven Wirkungen der Meditation und in deutschen Konzernen breiten sich gerade nach Silicon-Valley-Vorbild Angebote zur Büromeditation aus. Achtsamkeit und Meditation werden inzwischen von dem einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher im deutschsprachigen Raum Matthias Horx sowie der weltweit führenden Sozialprognosen, Co-Autorin des Bestsellers Megatrends 2000 (New York Times Nummer eins) und weltbekannten Rednerin Patricia Aburdene als MEGATREND bezeichnet.

Meditation hilft dabei, uns selbst besser kennenzulernen und in die eigene Mitte zu kommen. Durch Meditation erfahren wir mehr Klarheit in unserem Leben, erhöhen das Selbstvertrauen, fühlen Gelassenheit auch in Stresssituationen und die Lebensfreude wächst und gedeiht. Wesentliche Elemente der Meditation sind die bewusste Steuerung unserer Aufmerksamkeit und die Verbindung unseres Bewusstseins mit dem Unterbewusstsein. Durch die Praxis der Meditation erfahren wir nachhaltige Veränderungen des gesamten Denkens, Fühlens und Erlebens. Meditation hat direkte Effekte auf unsere Hirnfunktionen, auf das Immunsystem und selbst auf die Entwicklung unserer Gene (Epigenetik). Durch Meditation gelingt es uns, außergewöhnliche Veränderungen in unser Leben zu bringen und veränderte Bewusstseinszustände zu nutzen, um unsere Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Auswirkungen einer regelmäßigen Meditationspraxis auf unsere physische und psychische Gesundheit sind wissenschaftlich durch Studien belegt. Damit wir verstehen können, warum Meditation so hochwirksam ist und einen so außerordentlichen Einfluss auf Körper, Geist und Seele hat, ist es wesentlich, die Sprache unseres Gehirns kennenzulernen. Das Ziel der Meditation ist es, dass wir über unseren analytischen Verstand hinausgehen und unser Unterbewusstsein bzw. eine höhere Intelligenz aktivieren.

Meditation für Veränderungen im Leben

In der Mitte unseres Lebens bestehen wir zu 95 Prozent aus einer Reihe von festgefahrenen Gedanken, Programmen, unbewussten automatischen Gewohnheiten und Verhaltensweisen, einem Programm, welches völlig unterbewusst abläuft. Mithilfe der Meditation gelingt es dir, die Vorstellung, die Vision der gewünschten Veränderung, die du in deinem Kopf mit dem Fünf-Prozent-Bewusstsein kreiert hast, mit den 95 Prozent Unterbewusstsein, die dich vor Veränderungen zurückhalten, zu verbinden. Du greifst in dein ganz persönliches Betriebssystem ein und nimmst die gewünschten Veränderungen vor, du installierst sie. Durch Meditation gelingt es dir, die Lücke zwischen dem Selbstbild, das du nach außen hin darstellst, und deinem wahren Ich zu schließen.

Ein Hauptelement im Potenzial-Entfaltungs-Prozess (PEP) ist das Werkzeug und die Praxis der Meditation. Der Fokus liegt darauf, wie wir Meditation für Veränderung und Transformation nutzen können. Und keine Angst: Mir geht es hier nicht darum, dass du im Schneidersitz an einem abgelegenen Ort und mit einem langen Gewand die Meditationspraxis erlernst, sondern darum, wie du sie auf ganz natürliche Weise in dein Leben integrieren kannst.

Wir können also sagen, dass der Sinn der Meditation für uns darin besteht, unseren derzeitigen Seinszustand zu verändern. Die Herausforderung ist, diesen Zustand den Tag über beizubehalten. Durch regelmäßiges Meditieren konditionieren wir unser Gehirn und unseren Körper auf diesen neuen Seinszustand. Es wird uns nach kurzer Zeit immer leichter fallen, diesen beizubehalten und damit von Tag zu Tag zu verstärken. Denn: Alles ist Meditation.

Die Achtsamkeits- und Meditationsforschung der Neurowissenschaftler haben inzwischen die emotionalen und gesundheitlichen Vorteile eines klaren, ausgeglichenen und zentrierten Geistes nachgewiesen. So wird auch seit über 20 Jahren durch den Dalai-Lama der Austausch von östlichen Weisheitslehrern und Neurowissenschaftlern gefördert. Durch das regelmäßige Trainieren eines ruhigen, klaren Geistes (Hirnkohärenz) werden uns die subtilen und komplexeren Gedanken bewusst. Wir werden dadurch widerstandsfähiger, verbinden uns mehr mit uns selbst und erhalten dadurch Zugriff auf unsere Intuition – die Inspiration kann fließen. Jetzt möchte ich mich zunächst nur darauf fokussieren, wie es uns gelingt, unseren analytischen, denkenden Verstand herunterzuregeln. Hier kommen auch die bereits durchgeführten Praxisübungen wieder zum Tragen.

Was braucht es für wirkliche Veränderung?

Um sich wirklich tiefgreifend zu verändern, braucht es im ersten Schritt Bewusstsein. Du musst dir deiner unbewussten Gedanken bewusst werden und deine automatischen Handlungen und Verhaltensweisen bemerken. Wenn du beginnst, wahrzunehmen, wie du dich fühlst, wenn du diese Gedanken denkst, deine körperlichen Zustände dabei beobachtest und dich mit ihnen vertraut machst, dann bist du nicht mehr das unbewusst ablaufende Programm. Du wirst dir deiner selbst bewusst, du begegnest dir selbst. Tiefgreifende Veränderungen können eingeleitet werden, wenn du etwas nicht mehr bist, sondern es betrachtest.

Meditation hilft dir also dabei, deinen Monkey-Mind (Affengeist) zu beruhigen und dir deiner unentwegt ablaufenden Gedankenspirale bewusst zu werden. Du gehst den ersten Schritt von der unbewussten Erzeugung von Gedanken, Überzeugungen, Handlungen und den damit einhergehenden Emotionen hin zu einer bewusst erzeugten Absicht mit den daraus resultierenden Handlungen. Du wirst dir deiner Gedanken, Zweifel und Ängste bewusst, wie zum Beispiel dieser: „Ich kann mich nicht verändern.“ – „Das Leben ist wirklich hart.“ – „Ich bin nicht gut genug.“ – „Ich bin es nicht wert.“ – „Ich kann das nicht.“ – „Ich schäme mich, weil …“ – „Das sollte nicht so sein, sondern anders.“ – „Das macht mich wütend/traurig.“ – „Was werden wohl die anderen über mich denken?“ – „Ich finde nie meine große Liebe / meinen Traumjob.“

Veränderung und Freiheit im eigenen Leben

Veränderung und Freiheit beginnen dann, wenn du erkennst, dass du mit deinem Verstand, deinem Denker, nicht identisch bist. Du beginnst, deinen Denker zu beobachten, du dissoziierst dich (nimmst Abstand) von ihm. In diesem ersten Schritt geht es darum, aus dem Überlebensmodus in den Schöpfungsmodus zu wechseln. Es geht darum, in den Moment, den Augenblick, in das Hier und Jetzt zu kommen. Veränderung kann nur im Jetzt geschehen. Nicht in der Vergangenheit, die eben schon vergangen ist, und nicht in der Zukunft, die noch nicht da ist. Nur in diesem Augenblick, nur im Hier und Jetzt, sprengst du die Fesseln deines alten Ichs und gehst den ersten Schritt in eine neue Zukunft. Du wählst die Freiheit und wirst zum Schöpfer. Du beginnst wieder, die Führung in deinem Leben zu übernehmen.

Durch unseren Verstand und unser Denken trennen wir das Bewusstsein vom Unterbewusstsein. In unserem Gehirn existieren unterschiedliche Gehirnwellen. Die Art der Gehirnwellen entscheidet darüber, in welchem Bewusstseinszustand wir uns befinden, wie wir denken, und damit, wie wir fühlen und handeln. Unsere Gehirnwellen wechseln, von uns unbeobachtet, oft hin und her. Wir können aber auch unsere Gehirnwellen und damit unseren Bewusstseinszustand durch Meditation beeinflussen und steuern, zum Beispiel so: Du wechselst aus einem gestressten Zustand in einen entspannten Zustand, aus einem ressourcenlosen Zustand in einen ressourcenvollen oder von einem frustrierten, wütenden Zustand in einen friedvollen und gelassenen Zustand. Durch Meditation können wir Bewusstseinszustände erreichen, die klarer, flexibler, schärfer und deutlich schneller als unser gewöhnlicher Zustand sind. Wie erwecken unsere Imaginationskraft und die Fähigkeit, kreativ zu sein. Wie gesagt: Wir wechseln vom Überlebensmodus in den Schöpfermodus.

Die Investmenrendite einer täglichen Meditation: Du wirst deutlich entspannter, gelassener, und erreichst mehr. Das gilt sogar für Dinge, die du selbst nicht für möglich gehalten hast. Du steigerst deine Problemlösungskompetenz, dein kreativer Geist öffnet sich und du hast deutliche mehr Energie für deinen Tag. Regelmäßig zu meditieren bedeutet einfach: Du investiertst 2% deines Tages, um damit die übrigen 98% radikal zu verbessern? Geh jetzt den nächsten Schritt.

Dein Leben - Deine Entscheidung

„DEIN LEBEN – DEINE ENTSCHEIDUNG:
Wie du deine Zukunft aktiv und selbstbestimmt gestaltest“
vom Autor René Penselin

In diesem Buch findest du ein Programm, mit dem du die Vergangenheit hinter dir lassen kannst, um eine neue, strahlende Zukunft zu kreieren. Das Buch ist ein Leitfaden und ein Werkzeug, das dich dabei unterstützt, dich auf natürliche Weise zu verändern und dein Potenzial zu leben. Denn dies hier ist DEIN Leben und DEINE Entscheidung! Und DU bist Schöpfer deines Lebens!