Erfolg – Alles Kopfsache

Tipp 2 von 7: Erfolg – Alles Kopfsache

Wir haben uns vor kurzem mit der Bedeutung von Erfolg und der „Löffelliste“ beschäftigt. Heute sprechen wir einmal darüber, welche Auswirkung eine positive Einstellung und Entschlossenheit auf Sie und Ihr Geschäft haben können.

Erfolg oder Niederlage – Wir haben immer Recht

Eine positive Einstellung ist wohl eine der wichtigsten Voraussetzungen, wenn es darum geht Ihr Geschäft voranzubringen. Hierzu gibt es ein sehr passendes Zitat von Henry Ford:

„Egal, ob du glaubst, du schaffst es oder du schaffst es nicht, du wirst immer Recht behalten.“

Das größte Hindernis, das wir Menschen überwinden müssen, ist die Einschränkung durch unser eigenes Denken. Die größten Grenzen und Einschränkungen liegen in unserem Kopf. Denn anstatt uns zu sagen, dass etwas unmöglich ist, sollte uns unser Kopf stets vermitteln: Wir schaffen das!

Wenn wir wirklich an etwas glauben, wenn wir entschlossen sind, dann werden wir einen Weg finden, um diese Ziele zu erreichen oder wenigstens einen sehr großen Schritt in die richtige Richtung tun.

Vergleichen Sie Ihr Denken mit einer Art Muskel, der trainiert werden muss. Wenn Sie in ein Fitnessstudio gehen, dann werden Sie kein zwanzig-Kilo-Gewicht einmal anheben und, zack, sind Ihre Muskeln da. Diese Dinge brauchen Zeit und müssen Stück für Stück aufgebaut werden.

Negatives Denken – Ein Teufelskreis

Um Ihnen die Auswirkungen negativen Denkens ein wenig genauer zu beleuchten nehmen wir einmal dieses Beispiel:

Sie möchten Ihr Unternehmen durchsetzungsfähiger machen, aber bevor Sie überhaupt an das Problem herangehen, denken Sie schon:

„Mein Markt ist zu schwierig und die Probleme liegen außerhalb meines Kontroll- und Einflussbereiches.“

Sie machen sich relativ wenig kreative Gedanken über das Marketing, weil es ohnehin zu schwierig ist, Sie sich nicht durchsetzen können und Ihre Probleme viele verschiedene Ursachen haben.

Genau diese Herangehensweise ist problematisch. Sie machen sich nicht viele Hoffnungen, verhalten sich deswegen mit großer Wahrscheinlichkeit eher passiv, initiieren keine Aktivitäten oder veranlassen nur das Notwendigste. Und auf diese negative Aktivität folgt dann ein ebenso negatives Ergebnis. Am Ende des Tages kommen wirklich nur noch wenig Kunden, Ihre Umsätze gehen unter Umständen noch weiter zurück, die Reichweite Ihres Unternehmens sinkt – ebenso wie Ihre Zuversicht.

Das Ergebnis festigt Ihren Glauben und eine sogenannte „selbsterfüllende Prophezeiung“ tritt in Kraft:

„Ich wusste ja, dass das nichts wird.“

wipec zitate

 

Erfolg beginnt im Kopf – glauben Sie an Ihren Erfolg

Um diesen Dingen entgegen zu wirken ist es wichtig, dass Sie von Beginn an positiv und zuversichtlich an Ihre Aufgaben herangehen, denn aus negativem Denken folgt fast immer ein negatives Ergebnis. Es ist ein Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt.

Sie können diesen Teufelskreis in einen Erfolgskreis umwandeln, indem Sie Ihren Kopf frei machen für positive Gedanken und eine zuversichtliche Einstellung.

William Shakespeare sagt einmal:

„Unsere Zweifel sind Verräter und führen häufig dazu, dass wir das Gute, das wir häufig erreichen könnten, nicht bekommen, weil wir den Versuch, es zu erreichen, gar nicht wagen.“

Bei uns im Team nutzen wir in schwierigen Gesprächen gern folgende Aussage:

„Halt, stopp. Wir hören jetzt auf uns zu fragen, OB wir das schaffen, und fangen an zu überlegen, WIE wir das schaffen.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.